Teilnahme der Projektpartner von CORENA-Network am Seminar des RMT Dévab in Paris, Frankreich

Eines der Ziele des europäischen Projektes CORENA-Network ist die Errichtung eines Forschungs- und Entwicklungsnetzwerkes zum Thema ‚Einsatz von Naturprodukten in Medizin und Landwirtschaft‘.

Aus diesem Grund hat RMT Dévab über Frau Céline Cresson, verantwortlich für den Bereich Biologische Landwirtschaft beim Verband Association de coordination technique agricole (ACTA), und Esther Ehlen vom Gemeinsamen Technischen Sekretariat in Luxemburg Kontakt mit Prof. Gilbert Kirsch von der Université Paul Verlaine - Metz aufgenommen.

Das französische Netzwerk RMT DévAB (Réseau Mixte Technologique « Développement de l’Agriculture Biologique ») hat die Entwicklung einer Strategie zur Förderung der biologischen Landwirtschaft in Frankreich zum Ziel. Das Netzwerk strebt darüber hinaus Kooperationen mit dem europäischen Ausland an. CORENA-Network bietet dem RMT DévAB die Möglichkeit der Mitarbeit an einer europäischen Plattform.

Das Seminar gab den Partnern von CORENA-Network die Gelegenheit, an einem Workshop über die Verwertung von Forschungsergebnissen in der biologischen Landwirtschaft teilzunehmen. Da CORENA-Network sich zu jener Zeit schon in der Konsolidierungsphase befand und erste Kooperationen im Rahmen des Projekts initiiert worden waren, konnte an dieser Stelle bereits die Phase der Ergebnisverbreitung vorbereitet werden, in der die Forschungsergebnisse des Projektes veröffentlicht werden sollen.

>> Weitere Informationen

>> Flyer Französisch
>> Flyer Englisch 
>> Seminarprogramm