Interregionaler Wissenschaftspreis 2010 geht an die Partner von CORENA-Network

Am 5. Oktober 2010 wird der Interregionale Wissenschaftspreis 2010 an Forschungsnetzwerke, die in der Großregion zu Themen von grenzüberschreitendem Interesse forschen, verliehen.

Die Jury, die sich aus Vertretern der Regionalverwaltungen und Wissenschaftlern der Großregion zusammensetzt, hat sich für die Vergabe des dritten Preises an CORENA-Network entschieden.

Die drei Projektpartner Universität Paul Verlaine – Metz, Universität des Saarlandes und Recherches Scientifiques Luxembourg werden für ihr Engagement im Hinblick auf die Vernetzung von Akteuren im Bereich Naturprodukte innerhalb der Großregion ausgezeichnet.

Die Preisverleihung im Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft des Saarlandes in Saarbrücken bietet den Preisträgern zudem die Gelegenheit, ihr wissenschaftliches Projekt vorzustellen.

Der Interregionale Wissenschaftspreis 2010 wird unterstützt von der Region Lothringen, der Délégation à la Recherche et à la Technologie de Lorraine, dem Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft des Saarlandes, dem Ministerium für Kultur, Hochschulwesen und Forschung des Großherzogtums Luxemburg, der Französischsprachigen Gemeinschaft Belgiens und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz.

Pressemitteilung der Universität Paul Verlaine - Metz